Segelflug Ausbildung Lizenzen LAPL(S) oder SPL

Astir CS Flugsport Segelflugzeug

 Astir CS

 

Die Segelflugausbildung erfolgt bei uns auf modernen Kunststoff-Flugzeugen. Wir legen Wert auf einen entspannten Flugbetrieb, der es auch Personen die schon oder noch mitten im Berufs- und Familienleben stehen, ermöglicht das Segelfliegen zu erlernen. Einmal im Jahr führen wir ein Fluglager auf einem anderen Platz durch, um unseren Flugschülern die Gelegenheit zu geben, sich einmal eine andere als die gewohnte Umgebung zu erfliegen.

 

Voraussetzungen:

  1. Mindestalter 14 Jahre
  2. Zustimmung der Erziehungsberechtigten
  3. Tauglichkeitszeugnis eines Fliegerarztes
  4. Erklärung über schwebende Strafverfahren
  5. Polizeiliches Führungszeugnis

 

Flugsport Segelflugzeug pilot startvorbereitung Flugschule

 Startvorbereitung Ausbildungsflug

 

Sie sind interessiert und wünschen mehr Informationen oder ein persönliches Gespräch? -> Kontakt - Informationsanforderung

 

Theorestische Ausbildung:

  1. Luftrecht  
  2. Navigation
  3. Meteorologie
  4. Kommunikation
  5. Grundlagen des Fliegens
  6. Betriebliche Verfahren
  7. Flugleistung und Flugplanung
  8. Allgemeine Luftfahrzeugkunde
  9. Menschliches Leistungsvermögen

Abschluß der Theorieausbildung ist die Theorieprüfung. Sie wird im Multiple Choice Verfahren je Fachgebiet durchgeführt.

 

 

Segelflugzeug start abflugbereit flugschule

 Abflugbereit - vor dem Start

 

Praktische Ausbildung:

  1. 25 Flugstunden praktische Ausbildung davon 15 Stunden Alleinflug
  2. 50 km Überlandflug ohne oder 100 km mit Fluglehrer
  3. Flugfunk - Ausbildung
  4. Kurs über Sofortmaßnahmen am Unfallort

 

Gültigkeit der Erlaubnis:

Die Lizenz wird auf Lebenszeit ausgestellt und ist gültig solange die medizinische Tauglichkeit besteht. Um ohne Fluglehrer fliegen zu dürfen, müssen in den letzten 24 Monaten 15 Starts und Landungen mit insgesamt mindestens 5 Stunden Flugzeit durchgeführt worden sein, sowie 5 Starts in der entsprechenden Startart; weiterhin sind zwei Übungsflüge mit Fluglehrer vorgeschrieben.

 

Seit 8. April 2013 gibt es 2 verschieden Scheine für den Segelflug, den LAPL(S) und den SPL nach ICAO. Unterschiede bestehen in der erforderlichen Dokumentation für die Ausbildung und der regionalen Gültigkeit. Während der SPL weltweit gültig ist, gilt der LAPL (S) nur im Bereich der EU.